Brasil Export Idioten in BerlinInternet

Übe diese Export Idioten aus der Computer Branche BRASIL braucht man sich nicht mehr wundern

Noch nicht einmal mehr hin hören ! Was er schreibt? Er kann nur das!! ELE MORTA INTERNET

 

Die Code haben sie erfunden als sie noch durchs Weltall segelten

via GIPHY

Und Telma – bekannt als ihre Putzfrau – die schrubbt mit Kernseife alles

via GIPHY

via GIPHY

Damit kann sich eine Assambleia de Deus nicht rausreden da diese eine Gruppe ein Verein ist

 

Meine stehende Daten hier im Blog dürfen nicht kopiert werden – dürfen nicht zur Weiterverarbeitung benutzt werden –  Copyright 05-2018 Peter Büge

Meus dados permanentes aqui no blog não devem ser copiados – não podem ser usados para processamento posterior – Copyright

My standing data here in the blog must not be copied – may not be used for further processing – Copyright

Datenschutzerklärung für Webblog und Website

Hinweis – über meine Datenschutzerklärung
Ich erhebe keine fremden Daten, verarbeite keine fremden Daten
Kommentare im Webblog werden automatisch gelöscht beziehungsweise nicht angenommen. IP speichere ich zum blockieren ab.
Benutzte Fremdnamen beziehen sich nicht auf eine einzelne bestimmte Person.

Verantwortlich für diese Website ist folgender Anbieter:

Peter Büge
Schluchseestr 3
13469 Berlin
Tel 0173 9397321
hapebuege@outlook.de

 

DSGVO – DATENSCHUTZ  GRUNDVERORDNUNG

Was aber hilft Unternehmen konkret bei der erfolgreichen Umsetzung der neuen Regelungen? Hier ein paar Tipps:

  • Prozesse festlegen und schriftlich festhalten: Unternehmen müssen ihre neuen Prozesse nicht nur definieren, sondern auch festhalten und dokumentieren.
  • Einen Datenschutzbeauftragten einstellen: Laut Artikel 37 der DSGVO brauchen beispielsweise alle Unternehmen, in denen personenbezogene Daten (wie Namen, E-Mail-Adressen oder Kontonummern) automatisiert verarbeitet werden, einen Datenschutzbeauftragten. Falls es noch keinen geben sollte, muss also spätestens jetzt einer her. Ausnahmen gibt es nur für kleinere Unternehmen: Sind regelmäßig nur neun oder weniger Mitarbeiter mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt, kann die Geschäftsführung selbst den Datenschutz übernehmen.
  • DAS HEISST FÜR EINE SEKTE ASSAMBLEIA DE DEUS – Verantwortung für alles trägt ihr BOSS IHR Chefe – solange wie man kein Mitglied dafür beauftrag!! Will keiner die Verantwortung tragen – müssen sie aus dem Internet raus – ansonsten werden gefundne Mängel ein Risiko und teuer.
  • Risikominimierung durch Passwortmanager: Der Einsatz eines Enterprise-Passwortmanagers wie LastPass stellt eine weitere Sicherheitsmaßnahme dar und sorgt in Unternehmen dafür, dass niemand unberechtigt auf Daten zugreifen kann – intern sowie extern.
  • Privacy by Design: Wenn genutzte Software so konzipiert wird, dass standardmäßig nur die betroffene Person selbst auf ihre sensiblen Daten zugreifen kann, ist damit schon ein wichtiger Schritt in Richtung Datenschutz getan.
  • Schulung der Mitarbeiter: Ungeschulte Mitarbeiter, die die Vorschriften nicht kennen oder die Datensicherheit zum Beispiel durch den Einsatz schwacher Passwörter gefährden, müssen sich über die Risiken und die Konsequenzen von Verstößen im Klaren sein – kontinuierliche Mitarbeiterschulungen sind daher ein Muss bei der Umsetzung der DSGVO.

Assambleia de Deus – das ist Internetchi & Computadolores – da hilft kein schreien mehr weil es sonst eine Kasse schmerzen wird.

Weitergabe von fremden Daten – Strafverfolgung und hohe Strafen.

Weitergabe und Verbreitung falscher oder verfälschter Daten – Strafverfolgung und hohe Strafen.

Nicht geschützte Daten – ebenso – da sie in dritte Hände gelangen.

DSGVO steht über Gott

Ihr wusstet bis Gestern nicht – ich weiss es seit Monaten -und jetzt wird es ernst ab dem 25.Mai 2018 – da ich eine Privatperson bin habe ich mehr Vorteile bekommen. Obwohl ich Homepage und Blog habe. Gott wird jetzt zur Nebensache!!

 

 

Schreibe einen Kommentar